Springe zum Inhalt

Teilnahmebedingungen

Rettungsschwimmabzeichen:

ISRC * (Bronze auf weißem Grund)

Mindestalter 12 Jahre

ISRC ** (Silber auf weißem Grund)

Mindestalter 15 Jahre

ISRC *** (Gold auf weißem Grund)

mindestalter 16 Jahre Gold

IPRC* (Bronze auf schwarzem Grund)

Mindestalter 14 Jahre

IPRC ** (Silber auf Schwarzem Grund)

mindestalter 16 Jahre

IPRC *** (Gold auf Schwarzem Grund)

Mindestalter 17 Jahre

  • Wenn der Teilnehmer alle Prüfungen besteht und alle Teilnahme-Voraussetzungen erfüllt hat, sowie die Zahlung der Kursgebühr und ggf. die Zahlung der Rücklastschriftgebühren erfolgt sind, kann das
    • International Swim & Rescu Certificate ISRC oder das
    • International Professional Rescue Certificate IPRC
  • der entsprechenden Stufe *(Bronze)  ** Silber) oder *** Gold ausgestellt werden und wird im Anschluss an den Kurs per Post verschickt. Eine Ausgabe der Ausweise / Pässe direkt am letzten Kurstag ist nicht möglich.
  • Für das Certificate ab ISRC ** und IPRC ** (Silber oder Gold) benötigt der Teilnehmer einer der folgenden Erste-Hilfe Nachweise (nicht älter als 2 Jahre):


          Erste-Hilfe Ausbildung (9 Unterrichtseinheiten) oder
          Erste-Hilfe Fortbildung (9 Unterrichtseinheiten)

  • Wir akzeptieren Erste-Hilfe Nachweise unter anderem von den folgenden Organisationen: Arbeiter Samariter Bund (ASB), DLRG, Deutsches Rotes Kreuz (DRK), Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) und des Malteser Hilfsdienstes (MHD). PRIMEROS u.A.. Ersatzweise wird auch die Erbringung eines Nachweis nach §19 Abs5 Fahr­erlaubnisverordnung (FeV) anerkannt oder eines von den Berufsgenossenschaften (BG) zertifizierten Kurses. Die Mindestzahl der Unterrichtseinheiten muss allerdings generell je Kursart erfüllt sein. 
  • Der gültige Nachweis für den Erste-Hilfe Kurs oder den Auffrischungskurs muss uns spätestens am genannten Termin vom Teilnehmer vorgelegt werden. 
  • Dem Teilnehmer ist bewusst, dass die Beherrschung der Schwimmtechniken Brust und ggf. Kraul vorausgesetzt wird, sowie eine entsprechende Kondition.
  • Dem Teilnehmer ist ferner bewusst, dass Schwimmen, Rettungsschwimmen und Tauchen in der RSSO mit körperlichen Anstrengungen verbunden ist. Wenn der Teilnehmer an körperlichen oder gesundheitlichen Einschränkungen (hier zum Beispiel auch eine Schwangerschaft) leidet , die seine körperliche Leistungsfähigkeit im Wasser beeinträchtigen, also zum Beispiel Erkrankungen/Verletzungen/Einschränkungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Atmungsorgane, des Bewegungsapparates oder der Gehör- und Gleichgewichtsorgane, wird der Teilnehmer dies dem Kursleiter spätestens am ersten Kursabend mitteilen. 
  • Im Zweifelsfall kann die RSSO e.V. ein ärztliches Attest verlangen, in dem die körperliche Eignung zum Kurs bestätigt wird. Sofern ein Teilnehmer aufgrund mangelnder körperliche/gesundheitlicher Eignung nicht am Kurs teilnehmen kann, gelten bzgl. der Rückerstattung der Kursgebühr die gleichen Regelungen wie bei einer Absage durch den Kursteilnehmer.
  • Einige Techniken sind nur unter Anleitung und Aufsicht des Kursleiter erlaubt. Dazu zählen insbesondere die Befreiungsgriffe, das Anlanden und Tauchen (ggf. können im Kurs noch weitere genannt werden). Dem Teilnehmer ist bewusst, dass das Üben dieser Techniken während des Kurses nur unter Aufsicht des Kursleiters gestattet sind. Ferner ist Ihm bewusst, dass das Tauchen mit reinen Schwimmerbrillen und sog. Goggles komplett untersagt ist. Alternativ kann zum Üben eine Taucherbrille mit Nasenerker benutzt werden.
  • Der Einsatz von Hilfsmittel (sofern dies nicht explizit gestattet ist) ist während der Prüfung nicht erlaubt. Darunter fallen auch Taucher- und Schwimmerbrillen. Sollte es zu einem Verstoß kommen, behalten wir uns das Recht vor, den Teilnehmer vom Kurs und der Prüfung auszuschließen. Der Teilnehmerbeitrag wird in diesem Falle nicht erstattet.
  • Der Teilnehmer hat die Prüfungen zu dem Abzeichen welches nur aufgefrischt werden soll mindestens einmal erfolgreich bestanden und somit das aufzufrischende Rettungsschwimmabzeichen erworben.
  • Der Teilnehmer muss bei der Anmeldung die Registrier-Nr. des Ersterwerbs angeben und den Rettungsschwimmpass zu Beginn des Abnahmetages vorlegen.
  • Schwimmerische Fitness: Der Teilnehmer ist schwimmerisch so fit, dass er ohne Training/Übungseinheiten die Leistungen wieder erbringen kann.
  • Theoretische Kenntnisse: Der Teilnehmer ist bereit diese selbständig Mithilfe der Teilnehmerbroschüre und ggf. weiterer Literatur zu wiederholen. Es besteht die Möglichkeit eine Teilnehmerbroschüre nach Absprache zu über unseren Shop zu bestellen.
  • Bei Nichtbestehen eines Prüfungsteils ist der Besuch eines regulären Kurses erforderlich.